Farm der Tiere

Kann es überhaupt noch Utopien geben oder müsste es nicht stattdessen um das Entwickeln von Visionen gehen? Visionen, die konkrete Antworten auf konkrete Probleme versuchen zu entwerfen? Entgegen den anmaßenden Versprechungen von Utopien, die glauben, ALLES mit EINEM Konzept lösen zu können. Und eben nicht bereit sind, auf die Dynamik eines situativen Miteinanders aller Beteiligten durch Lernprozesse zu reagieren. In diesem Sinne ist der (immer wieder verteufelte) Markt gerade deswegen so erfolgreich und attraktiv, weil er ein Kommunikationsinstrument zu sein scheint, das genau solche Lern- und Anpassungsprozesse auf friedliche Weise ermöglicht.

ab 4. Mai 2019 in Erlangen